© Bayerische Polizei

Rechte gehen in Landshut auf „Streife“

Bei diesem Anblick ist wohl einigen Landshutern mulmig:
Am Samstagabend gehen mehrere martialisch aussende Personen in der Innenstadt auf „Streife“.
Die Polizei stoppt die Truppe.
Wie sich rausstellt, handelt es sich um Mitglieder der rechten Gruppierung „Vikings Security Germania“.
Gegenüber der Polizei sagen die kräftigen Männer, dass sie nur einen Spaziergang durch Landshut machen.
Dagegen sprechen aber die Funkgeräte, die die acht Personen dabei haben.
Die Männer bekommen eine Anzeige.

Es ist nicht das erste Mal, dass die „Vikings Security Germania“ in Landshut unterwegs ist.
Die Polizei stellt klar:
„Dass alleine staatliche Organisationen für die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung verantwortlich sind.
Neben der guten Zusammenarbeit der Bevölkerung und ihrer Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten vor Ort, tragen im speziellen in Landshut auch 17 Angehörige der Sicherheitswacht einen wesentlichen Beitrag zur guten Sicherheitslage bei.“