Razzia in Asylunterkunft

Gestern in Freising: Im Morgengrauen stürmen rund 80 Polizeibeamte eine Asylunterkunft.
Sie durchsuchen die Räume, kontrollieren die Bewohner.
Hintergrund der Razzia ist ein laufendes Verfahren wegen Rauschgifthandels.
Mindestens vier der Bewohner sollen regen Handel mit Marihuana betreiben.
Dann klicken die Handschellen bei fünf Westafrikanern.
In den durchsuchten Räumlichkeiten finden die Einsatzkräfte mehrere hundert Gramm Marihuana sowie Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro.