© Staatliches Bauamt Landshut

Raubüberfall im Landkreis Kelheim

Die niederbayerische Polizei fahndet derzeit nach drei Gewalttätern.
Die Männer sollen am vergangenen Freitag bei Siegenburg im Kreis Kelheim einen Rentner ausgeraubt und niedergeschlagen haben. Der 76-Jährige war am Nachmittag auf einer Landstraße spazierengegangen, als ein älterer Kleinwagen mit ausländischem Kennzeichen vor ihm Halt machte. Die drei Männer stiegen aus und schlugen dem Rentner unvermittelt ins Gesicht. Danach raubten sie ihm die Geldbörse und sein Handy.
Der Rentner konnte die Täter wie folgt beschreiben:Täter 1: Schwarzafrikaner, 20-30 Jahre alt, ca. 160 cm groß, dickTäter 2: ca. 20-30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlank, arabisches bis asiatisches Aussehen, dunkler TeintTäter 3: ca. 20-30 Jahre alt, hellhäutiger Osteuropäer, graue, kurz geschorene Haare (Stiftelkopf)Die drei Männer waren mit einem silbernen oder grauen Kleinwagen, vermutlich Marke Renault oder Citroen, unterwegs. Am Fahrzeugheck war ein gelbes Kennzeichenschild mit schwarzer Schrift angebracht, wobei es sich möglicherweise um ein französisches Kennzeichen handeln könnte. Die Kriminalpolizei Landshut hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter 0871/9252-0 um Hinweise aus der Bevölkerung.