Rate mal, wer ich bin …

Einfach mal mit einer anderen Identität ins Land reisen.
Da versteht die Bundespolizei in Niederbayern überhaupt keinen Spaß.
Deshalb greifen sie durch, wenn sich jemand versucht, mit falschen Papieren durchzumogeln.
So zum Beispiel am Parkplatz Seibersdorf auf der B12:
Dort geht den Polizisten ein Mann ins Netz, der sich in seinem Reisepass als Serbe ausgibt.
Das ist aber gelogen!
Zu seinem Pech ist sein „Alter Ego“ außerdem noch kriminell: Der echte Besitzer des Reisepasses wird per Haftbefehl gesucht.