Ran an die bayerischen Christbäume

Politiker sägen ja gerne mal am Ast eines anderen.
Das hat heute auch die bayerische Forstministerin Michaela Kaniber getan.
Allerdings hat sie heute wirklich die Säge in die Hand genommen – und offiziell die bayerische Christbaumsaison eröffnet.
Startschuß war im Landkreis Mühldorf.
Und da hat´s gute Nachrichten gegeben:
Qualität und Preise der Christbäume liegen in etwa auf Vorjahresniveau.
Und auf die Ernte in diesem Jahr hat der Extremsommer noch keinen Einfluss.
Aber:
In einigen Jahren wird der Sommer zu spüren sein, weil die Setzlinge stark gelitten haben.