© Staatliches Bauamt Landshut

Radlbrücke über die Landshuter Isar?

Landshut und Ergolding planen einen Brückenschlag. Jetzt haben Oberbürgermeister Alexander Putz und Bürgermeister Andreas Strauß Details bekannt gegeben.
Ein Geh-und Radweg soll Ergolding und Landshut besser verbinden.Von Ergolding nach Mitterwöhr bis zur Hochschule soll die Verbindung führen.Dafür wäre also eine Brücke über den Isarspitz nötig.Die beiden Rathauschefs sind von dem Plan begeistert.

Sie sehen jede Menge Vorteile für Studenten und Familien aus dem Landshuter Osten und Ergolding:Die Hochschule und der Erholungspark Mitterwöhr wären zu erreichen, ohne dass entlang einer Hauptverkehrsstraße geradelt werden muss.Jetzt sollen die optimale Linienführung und Fördermöglichkeiten geprüft werden.
„Die Geh- und Radwegverbindung würde für viele Seiten eine wesentliche Verbesserung bedeuten“, sind Putz und Strauß überzeugt. „Vor allem für unsere Studenten wäre der Ausbau einer durchgängigen Radwegverbindung zur Hochschule hochattraktiv“, sagte Strauß.
Auch im Hinblick auf die vielbefahrene und besonders zu Stoßzeiten staugeplagte Konrad-Adenauer-Straße würde die Radverbindung laut Putz für eine Entlastung des Autoverkehrs und der Straßen sorgen. Außerdem wäre dieses Projekt nach Ansicht des Oberbürgermeisters eine hervorragende Ergänzung zu dem in Ost-West-Richtung verlaufenden geplanten Rad-Schnellweg