© Thomas Reulbach

Prozess um Wahlskandal beginnt

Heute soll der Prozess um die Wahlfälschung in Geiselhöring tatsächlich beginnen.
Die Verhandlung musste schon mehrmals verschoben werden.
Hauptangeklagter ist ein Spargelbauer.
Er soll bei der Kommunalwahl 2014 Briefwahlzettel von Erntehelfern ausgefüllt oder sie bei der Stimmabgabe beeinflusst haben.
Laut Staatsanwaltschaft sollten so die örtlichen CSU-Kandidaten unterstützt werden – dazu gehörte auch die Ehefrau des Angeklagten.
Der streitet alles ab.
Bis zum 3. April sind vor dem Landgericht Regensburg 14 Termine festgesetzt worden.