© Staatliches Bauamt Landshut

Polizei zieht positive Bilanz

Der 24 stündige Blitzmarathon in Niederbayern von gestern bis heute 6 .00 Uhr hat die erhoffte Wirkung gebracht.Die überwiegende Mehrheit der Verkehrsteilnehmer hielt sich an die Geschwindigkeit, sagte ein Pressesprecher vom Polizeipräsidium Niederbayern. Rund 12.000 Autos wurden in den 24 Stunden stationär gemessen.Dabei waren über 300 Fahrer zu schnell.Bei den mobilen Lasermessungen mussten 114 Fahrer beanstandet werden.
Das Konzept, die Standorte in den Medien anzukündigen, und die rund 200 Einsatzkräfte haben die Verkehrsteilnehmer scheinbar sensibilisiert.Der Blitzmarathon sei keine Abzocke, sondern damit solle der Verkehr in Niederbayern sicherer werden,hieß es vom Polizeipräsidium Niederbayern weiter.