© Staatliches Bauamt Landshut

Polizei warnt vor Spionen am Telefon

In Niederbayern werden offenbar potentielle Einbruchsopfer telefonisch ausgehorcht. Besonders aus dem Raum Landshut wurden Fälle bekannt.
Die Masche der Täter:Am Telefon versuchen sie an vertrauliche Informationen zu kommen.Die Leute sind geschickt und sprachlich gut geschult.Das Phänomen wird „Call ID Spoofing“ genannt.

In den Fällen aus dem Raum Landshut vermutet die Polizei, dass die Anrufer so die Gewohnheiten der Wohnungsinhaber ausspähen wollen.
Besonders fies:Mit angezeigte Telefonnummer ist falsch.Manchmal nutzen die Täter Nummern von Behörden, um die Angerufenen in Sicherheit zu wiegen.Eine Rückverfolgung der angezeigten Rufnummer ist nahezu unmöglich.Der Tipp der Polizei:Mit Infos wie Lebensgewohnheiten, Arbeitszeiten oder geplanten Urlaubszeiten vorsichtig umgehen.
Und sie rät:Bei verdächtigen Anrufen, die sie nicht zuordnen können, insbesondere Anrufe mit der Vorwahl „089“ und variablen Endziffern, verständigen sie umgehend Ihre örtlich zuständige Polizeidienststelle.