Polizei stoppt gefährlichen Schleuser-Transport

Eng zusammegepfercht auf einer zu kleinen Ladefläche.
Dieses gefährliche Bild bietet sich am Wochenende in Niederbayern.
Bei Passau stoppt die Polizei einen Kleintransporter mit 13 Personen, die nach Deutschland geschleust werden sollten.
Es handelt sich um zwei Frauen und elf Männer aus Syrien.
Nach ihrer Aussage sind sie in Wien eingestiegen und haben bis zu 2 000 Euro für die Schleusung bezahlt.
Der mutmaßliche Schleuser sitzt jetzt erstmal in U-Haft.