© Staatliches Bauamt Landshut

Polizei kontrolliert verdächtige Zeitgenossen

Genau richtig verhalten hat sich eine Frau im Landkreis Landshut. Der Hausbesitzerin war in Ergoldsbach ein verdächtiges Auto aufgefallen.
Sie rief die Polizei, die den Wagen mit tschechischem Nummernschild bei Wörth kontrollierte.In dem Skoda mit zwei Männern entdeckten die Polizisten verdächtige Gegenstände:Ein Brecheisen, ein Schraubenzieher und Einweghandschuhe.Einer der Tschechen hatte schon Einbrüche auf dem Kerbholz.Aktuelle Straftaten konnten den beiden Männern aber nicht nachgewiesen werden.
In diesem Zusammenhang möchte die Polizei darum bitten, verdächtigte Personen und Fahrzeuge in Ihrem Wohngebiet der Polizei zu melden. Teilen Sie jede verdächtige Beobachtung der Polizei über den kostenlosen Notruf 110 mit. Notieren Sie sich das Fahrzeugkennzeichen, Farbe und Marke des Fahrzeuges, wenn möglich, notieren Sie sich das Aussehen und Anzahl der Fahrzeuginsassen.Eine negative Abklärung durch die Polizei hat keine Folgen, lieber einmal zu viel als einmal zu wenig angerufen.