Polizei greift sich Smartphone-Junkies

Ein Blick aufs Smartphone im Auto bedeutet 30 Meter Blindfahrt.
Doch nicht alle Autofahrer nehmen das Handyverbot am Steuer ernst.
Darum greift die Polizei immer wieder durch.
Wie heute in Pfarrkirchen.
Die Polizisten postieren sich an einer viel befahrenen Straße und schauen in die Autos.
Während der eineinhalb stündigen Kontrolle ziehen sie drei Leute raus, die während der Fahrt das Handy in der Hand hatten.
Die Fahrer habenbekommen ein Bußgeld und einen Punkt in Flensburg.