Pokal-Aus für die Roten Raben

Der Meister war am Samstag zu stark:
Die Roten Raben sind nach einem 0:3 beim SSC Palmberg Schwerin im Achtelfinale des DVV-Pokals ausgeschieden.
Vor rund 1.800 Zuschauern findet das Team nach einem schwierigen Beginn aber zu einer soliden Leistung.
Die reicht gegen die beste deutsche Mannschaft aber trotzdem nicht.
Raben-Coach Timo Lippuner zeigt sich positiv:
„Wir werden überhaupt nicht Trübsal blasen, sondern bereiten uns jetzt mit voller Konzentration auf das erste Bundesligaspiel am nächsten Samstag in Aachen vor.“