© EVLandshut

Pleite für den EVL

Das haben sich Fans und Spieler des EV Landshut gestern Abend irgendwie anders vorgestellt:
3 zu 4 heißt es nach 60 Minuten gegen die Bietigheim Steelers.
Knackpunkt war das zweite Drittel:
Das haben die Eishockey-Jungs von Trainer Leif Carlsson ganz schön verschlafen.
Jetzt muss sich der EVL schnell schütteln, denn morgen geht’s schon weiter:
Da sind die Landshuter zu Gast im hessischen Bad Nauheim.