© Staatliches Bauamt Landshut

Piloten suchen nach Waldbränden

Die Waldbrandgefahr in Teilen von Niederbayern ist weiter groß. Darum hat die Regierung von Niederbayern jetzt Beobachtungsflüge angeordnet.
Unterwegs sind die Flieger nachmittags, wenn die Brandgefahr am größten ist.Vor allem der Bereich Bayerischer Wald wird beobachtet.Die Flugzeuge starten heute und morgen von Vilshofen und Arnbruck.Wie immer bei Waldbrandgefahr gilt:Nicht im Wald rauchen oder sonst irgendwie mit Feuer hantieren.
Die Regierung von Niederbayern trägt die tatsächlichen Einsatzkosten für Einsätze der Luftbeobachtung im Katastrophenschutz aus Mitteln des Katastrophenschutzfonds; die Luftrettungsstaffel Bayern stellt die ehrenamtlichen Piloten.