Pfarrkirchnerin fällt auf falschen Soldaten rein

Einem gewissenlosen Betrüger auf den Leim gegangen ist eine Frau aus Pfarrkirchen.
Über eine Social Media Plattform lernt die 51-Jährige einen ausländischen Soldaten kennen.
Der gewinnt das Vertrauen der Pfarrkirchnerin und gaukelt ihr dann vor, er wolle sie besuchen.
Für die Reise braucht der Soldat mehrmals Geld – und die Niederbayerin gibt es ihm.
Insgesamt wandert in den letzten sieben Monaten ein mittlerer fünfstelliger Betrag auf ausländische Konten.
Als sich dann auch noch Interpol per WhatsaApp bei der 51-Jährigen meldet und sie erpresst, wird sie dann doch stutzig –
und wendet sich an die richtige Polizei.