Peter Altmaier hat ein offenes Ohr

Hoher Besuch gestern in Reisbach im Landkreis Dingolfing-Landau.
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier nimmt sich Zeit für die Bürger.
Und die bringen einige Sorgen mit.
Es geht um den Neubau einer Stromtrasse rund um den Ort Wurmannsquick.
Bürgermeister Georg Thurmeier und Vertreter der 380-kV-Bürgerinitiative pochen darauf, dass die Trasse nicht im Zick-Zack-Kurs verläuft.
Denn dadurch wären auch ein Kindergarten, ein Sportplatz und eine Schule betroffen – so die PNP.
Stattdessen fordern sie dort eine Erdverkabelung.