Passau soll sicherer werden

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung demtentsprechende Maßnahmen auf den Weg gebracht.
Anlass ist ein Vorfall vor einer Woche, bei dem ein 15-Jähriger auf offener Straße totgeprügelt wurde.
Jetzt soll die Sicherheit in der Innenstadt verbessert werden.
Geplant sind unter anderem Videoüberwachung und bessere Beleuchtung im Klostergarten und an der Innpromenade.
Das Konzept soll insgesamt 385.000 Euro kosten.
Im Mai sollen die Maßnahmen dann endgültig im Plenum beschlossen werden.