Party in Asylunterkunft eskaliert

Am vergangenen Abend wird die Polizei zu einer Asylunterkunft in der Stadtfeldstraße gerufen.
Der Grund – zehn Afrikaner feiern eine wilde Party und andere Bewohner fühlen sich gestört.
Die Feierwütigen zeigen sich aber uneinsichtig – es ist schließlich noch nicht 22 Uhr!
Einer der Männer geht sogar auf einen Polizisten los.
Den Beamten gelingt es am Ende mit der Unterstützung von weiteren Kollegen, die Meute zu beruhigen.
Bei dem Streit verletzt sich jedoch ein Polizist leicht an der Hand.