Papst bekommt Glocke aus Niederbayern

Das ist schon eine ganz besondere Ehre:
Papst Franziskus hat heute in Rom eine Kirchenglocke bekommen – und zwar aus Niederbayern.
Genauer gesagt aus einer Gießerei in Passau.
Knapp 190 Kilo schwer ist das gute Stück.
Es soll künftig in einem Benediktinerkloster in Norcia hängen.
Eine Delegation aus Deggendorf hat dem Heiligen Vater die Glocke bei einer persönlichen Audienz heute übergeben.