© Staatliches Bauamt Landshut

Obduktion bestätigt tödliche Messerattacke

Nach der tödlichen Messerattacke in Thyrnau am Silvestermorgen steht fest:
Die 40 Jahre alte Frau ist an einer Stichverletzung gestorben.So lautet das vorläufige Ergebnis der Obduktion. Die Tatwaffe ist jedoch immer noch nicht gefunden worden, heißt es aus der Staatsanwaltschaft Passau. Der Tatverdächtige Ehemann der Frau sitzt weiter in Untersuchungshaft – er bestreitet die Tat.Die gemeinsamen Töchter hatten die Stimme des Angreifers jedoch als die ihres Vaters identifiziert.Wie berichtet soll der Tatverdächtige seine, von ihm getrennt lebende Frau vor deren Haustüre in Thyrnau