Niederbayern: Nur wenige Kids in der Notbetreuung

Die Kids während des Lockdowns zu Hause betreuen, das ist für viele Eltern schlichtweg nicht möglich.
Rund ein Fünftel aller Kita-Kinder gehen nach Angaben des Bayerischen Sozialministeriums deswegen in die Notbetreuung.
In Niederbayern sind es jedoch deutlich weniger, nur rund 14 Prozent.
Das liegt laut Familienministerin Carolina Trautner daran, dass die Nachfrage im ländlichen Raum deutlich geringer ist als in der Stadt.