© Feuerwehr Landshut

Niederbayern kommt nochmal davon

Der Herbststurm „Herwart“ hat auch Niederbayern ganz schön durchgerüttelt.
Im Vergleich zu anderen Regionen ist bei uns zum Glück nicht viel passiert.
Feuerwehr und Polizei ist aber natürlich trotzdem nicht langweilig geworden.
Alleine bei der Polizei gingen 180 Notrufe wegen des Sturms ein.
Betroffen war fast ganz Niederbayern.
Die Helfer hatten vor allem mit umgestürzten Bäumen, Baugerüsten und Telefonmasten zu kämpfen.
Es hat mehrmals gekracht, weil Autos gegen Bäume auf der Straße gefahren sind.
In Geiselhöring wurde die Dachplane eines Einkaufsmarktes weggeweht.
Im Bayerischen Wald ist ein Zug gegen einen umgestürzten Baum gekracht.
Dabei wurden zwei Menschen verletzt.
Das Führerhaus ist durch den Aufprall stark beschädigt worden.