Niederbayern hat ab sofort einen Genussmanager

Muss immer Fleisch und Fisch von ganz weit weg auf den Teller kommen?
Eigentlich nicht.
Denn es kann ja auch die Forelle oder das Rind aus Niederbayern sein.
Ein Genussmanager soll jetzt dafür sorgen, dass wir heimische Produkte mehr schätzen.
Und damit natürlich auch die Region unterstützen – und etwas für den Klimaschutz tun.
Gestern hat der Genussmanager seinen Job begonnen.