© Staatliches Bauamt Landshut

Niederbayern bestimmen den Bundespräsidenten

Welche Niederbayern dürfen den neuen Bundespräsidenten wählen? Das ist seit heute Nachmittag klar.Da hat der Landtag beschlossen, welche 97 Persönlichkeiten Bayern bei der Wahl vertreten.Die Namen sind bekannt.Unter anderem mit dabei sind Manfred Weber und Erwin Huber von der CSU, Ruth Müller von der SPD, Jutta Widmann von den Freien Wählern und Eike Hallitzky von den Grünen.Die Mitglieder der Bundesversammlung wählen den Bundespräsidenten am 12. Februar.
Ein Landtagsmandat müssen die Mitglieder nicht haben.Die SPD schickt an Prominenz die zwölffache Paralympicssiegerin Verena Bentele nach Berlin und den Filmregisseur Marcus H. Rosenmüller. Die Grünen entsenden den Kabarettisten Christian Springer, und die Liste der Freien Wähler führt Fernsehrichter Alexander Hold an – er will selbst Bundespräsident werden.