© Innenministerium

Niederbayerischer Paketzusteller macht auf Langfinger

Manchmal dauert es ja mit der Paketzustellung etwas länger.
Kein Wunder bei der Paketflut.
Aber manchmal verschwinden die Sendungen auch spurlos.
Die Polizei hat jetzt einen niederbayerischen Zusteller erwischt, der massenweise Pakete geklaut hat.

In der Wohnung des Zustellers entdeckt die Polizei über 60 aufgerissene Pakete.
Zum Diebesgut gehören zum Beispiel Handys, Werkzeuge und Kameras.
Rund 15 000 Euro ist die Beute wert.

Auf die Spur des Täters kam die Polizei durch den Depotleiter des Zustellers in Deggendorf.
Dem Chef war aufgefallen, dass sich der Mann Pakete gegriffen hat, die gar nicht zu seinem Verteilgebiet gehörten.