© IHK

Niederbayerische Azubis starten in die Abschlussprüfungen

Jede Menge Daumen werden heute in Niederbayern gedrückt:
Über 3000 Azubis in Niederbayern starten in die schriftlichen  Prüfungen.
Ihre Lehre beenden die Jugendlichen in über 100 verschiedenen Berufen.

Corona macht sich auch bei den Prüfungen bemerkbar.
Wegen der Abstandsregelungen werden die Azubis auf viele Orte verteilt.
Den Auftakt der Prüfungen machen die Azubis in den kaufmännischen Berufen wie beispielsweise die Kaufleute für Büromanagement oder die Einzelhandels- und Industriekaufleute.
Später folgen die technischen Berufe, etwa Industriemechaniker, Mechatroniker oder Elektroniker.