Niederbayer erlebt Albtraum in den Alpen

Eine Bergtour endet für einen jungen Mann aus Niederbayern mit einem Albtraum in den Alpen.
Der Wanderer stürzt 60 Meter in die Tiefe.
Wie durch ein Wunder überlebt der 18-Jährige aus Niederbayern den Sturz.

Der junge Mann ist in den Berchtesgadener Alpen unterwegs, als er in die Tiefe fällt.
In einem Bach bleibt er liegen.
Dort muss der Wanderer 45 Minuten im kalten Wasser ausharren, bis Rettung da ist.
Ein Hubschrauber bringt den schwer verletzten 18-Jährigen dann in ein Krankenhaus.