Neuer Hebammen-Studiengang für Landshut

Es ist mehr als nur eine erfreuliche Nachricht für die Region Landshut.
Die Hochschule Landshut hat den Zuschlag für den Studiengang Hebammenwesen bekommen.
In Zusammenarbeit mit den Kliniken in der Region soll der Studiengang den Hebammen-Nachwuchs in der Region sichern.
Und der Bedarf an Hebammen ist riesengroß:
Rund 3.000 Geburten verzeichnen das Klinikum Landshut, das Achdorfer Krankenhaus und das Vilsbiburger Krankenhaus.
Weil die Ausbildung bis 2020 europaweit akademisiert wird, ist vor einem Jahr ein Konzept für den Studiengang erarbeitet worden.
Weder in Landshut noch in ganz Niederbayern gab es bisher die Möglichkeit, Hebammen auszubilden.

Bildunterschrift: Freuen sich über die Einrichtung des Studiengangs Hebammenwesen in Landshut (v.l.): Landrat Peter Dreier, Landtagsabgeordneter Helmut Radlmeier, die Geschäftsführende Vorstandsvorsitzende der Lakumed-Kliniken Dr. Marlis Flieser-Hartl und der Präsident der Hochschule Landshut Prof. Dr. Karl Stoffel.