© Foto: Pixabay

Nach Strip: Mann soll finanziell die Hosen runterlassen

Da sind mit einem jungen Mann aus dem Landkreis Rottal-Inn wohl die Hormone durchgegangen.
Er lässt sich bei einem Videochat auf einen Striptease ein.
Die Folgen für den jungen Mann aus Triftern sind übel.

Kurz nachdem er seine Hüllen fallen gelassen hat, erscheint ein Link zu einer Pornoseite mit Aufnahmen von ihm.
Wenig später wird von dem Opfer gefordert, dass es auch finanziell die Hose runterlassen soll:
3000 Euro, sonst gehen das Video mit nackten Tatsachen an den Bekanntenkreis, heißt es von den Erpressern.
Man einigt sich auf 500 Euro, die der Mann auch gleich überweist.

Als die Täter mehr wollen, geht er zur Polizei.