Nach Sicherheitspanne: Konsequenzen für Mitarbeiter

Es ist wohl der schwärzeste Tag in der Geschichte des Münchner Flughafens:
Am ersten Sommerferienwochenende des vergangenen Jahres bricht nach einer Sicherheitspanne ein riesen Chaos aus.
Über 300 Flüge fallen aus, mehr als 30 000 Passagiere kommen nicht weg.
Jetzt ist klar:
Nach der Sicherheitspanne dürfen zwei suspendierte Kontrolleure weiter nicht an der Sicherheitskontrolle arbeiten.
Noch sind die arbeitsrechtlichen Vorgänge aber nicht abgeschlossen.