Nach Messer-Mord: Täter hinter Gittern

Die Tat am Halloween-Abend erschüttert ganz Niederbayern.
In Passau wird ein junger Mann auf der Straße niedergestochen – der 33-Jährige kommt ums Leben.
Der Täter flüchtet, eine Großfahndung läuft an.
Am Wochenende stellt sich der 26-Jährige weit weg von Niederbayern:
Bei der Polizei im hessischen Wiesbaden.
Von da wird er nach Niederbayern gebracht.
Mittlerweile ist gegen den Mann Haftbefehl wegen Mordes erlassen worden.
Täter und Opfer stammen aus dem Iran.
Als Motiv für die Bluttat vermutet die Polizei „erhebliche Beziehungsprobleme“.