© Staatliches Bauamt Landshut

Nach „Heldentat“ auf der A9: Tesla zahlt Reparaturkosten

Das Rettungsmanöver eines Autofahrers auf der A9 bei München hat sich bis in die USA herumgesprochen.
Der Autobauer Tesla sprach dem Helden von der A9 seine Anerkennung aus.Der Tesla-Chef persönlich hat auf Twitter angekündigt, die kompletten Reparaturkosten zu übernehmen. Wie berichtet hatte am Montag ein Fahrer des Elektroautos Tesla einen anderen praktisch führerlosen Wagen zum Stehen gebracht, in dem er diesen überholte, ihn auffahren ließ und langsam bis zum Stillstand herunterbremste.Der Fahrer des anderen Autos war hintern Steuer bewusstlos geworden.