Muhen aus der Flutmulde

Die Landshuter Flutmulde bietet Anwohnern nicht nur Erholung, sie verhindert außerdem, dass die Stadt bei Hochwasser überflutet wird.
Aber die Grünfläche wird bald noch einen ganz anderen Zweck erfüllen.
Auf rund sechs Hektar sollen jetzt erstmalig Kühe weiden.
Das – und der Verzicht auf Düngung – fördern nämlich den Blütenreichtum der Wiesen, was wiederum das Nahrungsangebot für Insekten erhöht.
Sollte es tatsächlich einmal zu einem Hochwasser kommen, können die Zäune schnell abgebaut und die Kühe in Sicherheit gebracht werden.