Mit 25 000 Flaschen auf Einlöstour

Gefälschte Markenwaren sind für Kriminelle eine lohnende Einnahmequelle. Ein besonderer Etikettenschwindel ist gestern in Landshut in einem Supermarkt aufgeflogen. An einem Leergut Automaten hat ein Rumäne rund 90 Flaschen eingelöst. Ein anderer Kunde roch den Braten. Er alarmierte die Polizei. Die staunte dann nicht schlecht, als sie im Transporter des Rumänen 25 000 leere Flaschen entdeckten. Und alle Flaschen Logos waren allesamt Fälschungen. Die Staatsanwaltschaft Landshut ermittelt nun wegen Computerbetrugs.