© pixabay

Mildes Urteil für Landshuter Masseur

Da ist der Angeklagte nochmal vergleichsweise glimpflich davongekommen.
Für ihn gibt es wegen sexuellem Missbrauch eineinhalb Jahre auf Bewährung.
Ursprünglich wurde dem 47-jährigen Physiotherapeuten vorgeworfen,  eine 14-jährige Patientin während einer Sitzung vergewaltigt zu haben.
Das konnte ihm letztendlich nicht nachgewiesen werden.
Deshalb fiel das Urteil relativ mild aus.