© Staatliches Bauamt Landshut

Milderes Urteil im Kinderschänderprozess

Ein Kinderschänder aus Niederbayern wandert ins Gefängnis Das Landgericht Deggendorf verurteilte den Mann zu zwei Jahren Haft.
Er hatte die 13-jährige Nachbarstocher sexuell missbraucht.Im ersten Prozess war der 47-Jährige zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.Dagegen hatte der Arzt aber erfolgreich Revision eingelegt.

Zwar hatte der Bundesgerichtshof das Urteil grundsätzlich bestätigt – wegen eines Verfahrensfehlers kam es vor dem Landgericht zum zweiten Prozess gegen den Mann.