© Pixabay

Mann bei Waldunfall getötet

Der Wald kann ein ganz schön gefährliches Pflaster sein.
Wie gefährlich, zeigt jetzt ein Vorfall in Haselbach im Landkreis Straubing-Bogen.
Hier ist ein Mann bei Waldarbeiten tödlich verunglückt.
Offenbar hat ein Baum den 74-Jährigen erschlagen.

Eine Anwohnerin führte bei dem Verunglückten Reanimationsmaßnahmen durch.
Der verständigte Notarzt konnte aber nur noch den Tod des 74-jährigen Mannes feststellen.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen wird von einem Unglücksfall ausgegangen.
Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen nicht vor.
Die Kriminalpolizei Straubing führt in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg die Ermittlungen.
Die Ermittler werden dabei von einem Sachverständigen der Berufsgenossenschaft Wald unterstützt.