Lufthansa will nicht mehr Küchenchef sein

Die Lufthansa fliegt nicht nur durch die Welt – sie kocht auch.
Die Tochtergesellschaft für Bordverpflegung beliefert mehr als 300 Fluggesellschaften.
Am Flughafen München sind bei der Lufthansa-Service-Gesellschaft rund 1400 Menschen beschäftigt.
Und die kochen vor Wut.
Denn die Lufthansa will ihre Catering-Tochter verkaufen.

Die Gewerkschaft Ver.di sieht darum die Jobs am Flughafen München bedroht.
„Wir lehnen den Verkauf der LSG entschieden ab“, sagte Ver.di-Bundesvorstandsmitglied Christine Behle.
„Ein solches Ansinnen ist sozial verantwortungslos und zudem wirtschaftlich äußerst fragwürdig.“
Morgen gibt´s eine bundesweite Protest-Mittagspause.
Mit dabei sind auch rund 400 Beschäftigte aus dem Erdinger Moos.