© Staatliches Bauamt Landshut

Luchs-Killer aus dem Bayerwald geschnappt?

Im Fall von vier abgetrennten Luchspfoten im Bayerischen Wald ist ein Tatverdächtiger ermittelt. Vor über einem Jahr waren die Pfoten gefunden worden.
Vor über einem Jahr waren die Pfoten gefunden worden.Sie stammten von zwei Luchsen.Auf einen der wild lebenden Luchse war vor seinem Tod zweimal geschossen worden. Bayerns Umweltministerin Scharf hatte für die Ergreifung der Täter eine Belohnung von 10 000Euro ausgesetzt.Bei dem Tatverdächtigen wurden unter anderem Schusswaffen sichergestellt.Ob der Verdächtige Jäger ist, ließ ein Sprecher der Staatsanwaltschaft noch offen.Die Auswertung der sichergestellten Spuren werde noch