Lenas Lügen-Geständnis

Lena Meyer-Landrut ist gerade wieder im TV zu erleben – mit der neuen Staffel von „The Voice – Kids“.

Die deutschlandweite Aufmerksamkeit nutzt die 27-Jährige offenbar auch für sich selbst in den sozialen Medien – mit provokanten Posts, die über ihre Follower hinaus für Emotionen sorgen.

Gerade erst zum Weltfrauentag postete sie ein Foto im knappen sexy Unterhemd und rief die Frauen dazu auf authentisch zu sein. Dazu kommentierte sie noch: "Selbstbewusstsein bedeutet: Bewusstsein für sich selbst.“

Viele lobten sie, aber gerade einigen Frauen ging das klar zu weit: "Lena, Du postest immer mehr Bilder mit wenig an - offenbar um Aufmerksamkeit zu bekommen. Wenn man das so braucht, läuft wohl schon was schief.“

Nur ein kleines Selfie – aber große Emotionen im Netz.

Und ein neuer Post sorgt jetzt schon wieder für Diskussionen – vielleicht ganz absichtlich.

Auf Instagram postete Lena jetzt ein Selfie mit einem Kussmund – und den vielsagenden drei Zeilen:

"Ich lüge, weil ich Angst habe.

Ich lüge, weil ich niemanden verletzen möchte.

Ich lüge, weil es einfacher ist."

Offen lässt sie, auf welche Lebenslagen sie sich mit dem Post bezieht. Für viele Follower scheint aber klar zu sein: es geht auch um das Ende der achtjährigen Beziehung mit ihrer Jugendliebe Max.

Seither überrascht sie nämlich immer wieder mit nachdenklichen, offenherzigen Zeilen wie diesen in den sozialen Medien.

Viele Menschen kommentieren aber jetzt ihr bewusst offenes Geständnis über das Lügen im Alltag. IViele Fans zeigen Verständnis:

„In der Öffentlichkeit wirkt sie immer stark und tapfer. Privat fühlt sie sich aber offenbar ganz anders. Womöglich ist genau das der Punkt, an dem sie eben auch in den Medien nicht immer ehrlich mit uns ist.“

Eine andere Userin sieht es am Ende ganz pragmatisch:

„Mir ist egal, ob Du immer die Wahrheit sagst in der Öffentlichkeit – solange Du Dich nicht am Ende selbst belügst!“

Ein guter Tipp für uns alle!