© Pixabay

Lehrerverband befürwortet Bayerns strengen Schulkurs

Bayern bleibt besonders streng.
Hier soll es in Schulen ab einer Inzidenz von 100 weitgehend im Distanzunterricht bleiben.
In der geplanten Bundesnotbremse ist der Fernunterricht erst ab 165 Neuinfektionen binnen einer Woche vorgesehen.
Zuspruch für Bayerns Weg kommt von Lehrerverbandschef Heinz-Peter Meidinger.
Der Niederbayer sagte uns


Lockerungen hält Meidinger für möglich, wenn mehr Lehrkräfte geimpft sind und die Teststrategie an Schulen greift.