© Staatliches Bauamt Landshut

Lehrerchef findet Comeback des G9 gut

Es kommt wohl wieder zurück: Das neunjährige Gymnasium in Bayern. In wenigen Tagen fällt die endgültige Entscheidung.
CSU und Staatsregierung feilen noch an den letzten Details.Die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium fordert der Chef des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus aus Ergolding, schon lange.

Er freut sich, dass die Politik eingesehen hat, dass das G 8 ein Fehler war.Kraus hofft aber auch, dass es beim G9 wieder etwas anspruchsvoller zugeht.Eingeführt wurde das achtjährige Gymnasium im Hauruckverfahren im Jahr 2003 von Ministerpräsident Stoiber.Es kam zu heftigen Protesten von Verbänden, Eltern und Lehrern.
Inzwischen wird mit rund 1800 zusätzlichen Stellen gerechnet – ungefähr 1000 an den Gymnasien und etwa 800 an anderen Schularten. Ein weiteres Detail bei der Gymnasialreform: Bei der