Landshuter Verkehrsverbund: Masken an im Bus

Seit gestern gilt auch bei uns in Niederbayern das Masken-Gebot.
Das ist keine Pflicht, allerdings bitten der Landshuter Verkehrsverbund und OB Alexander Putz eindringlich darum, in den Bussen eine Maske zu tragen.
Da in den nächsten Wochen die Fahrgastzahlen wohl wieder steigen werden, sind zusätzlich Vorsichtsmaßnahmen nötig.

Was soll jeder einzelne Fahrgast beachten, um der Corona-Erkrankungswelle bestmöglich zu begegnen?

  • Tragen einer Mund-Nasen-Maske! Denn auch Menschen, die unwissentlich infiziert sind und keine Symptome aufweisen, sind mit Mund-Nasen-Schutz weniger ansteckend. Notfalls reicht auch ein Halstuch oder Schal aus.
  • Abstand halten!
    • Fahren Sie früher oder später als sonst üblich, wenn Sie die Möglichkeit dazu haben.
    • Achten Sie auf ausreichenden Abstand zu aus- oder einsteigenden Fahrgästen.
    • Stehen Sie sich nicht Angesicht zu Angesicht gegenüber.
  • Beachtung der Hygieneregeln!
    • Hände waschen, wann immer dies nötig und möglich ist.
    • Husten- und Nießetikette beachten: Bitte in die Ellenbeuge husten bzw. niesen! Das gilt auch, wenn Sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
    • Vermeiden Sie das Berühren ihres Gesichtes mit ihren Händen.

In Summe tragen alle Maßnahmen dazu bei, dass die Busse auch in diesen Zeiten sicher nutzbar bleiben. Allerdings handelt es sich nur um Empfehlungen, rechtlich bindend sind sie nicht.