Landshuter Sportlern geht ein Licht auf

Ab sofort werden Sportler in Landshut ins rechte Licht gerückt.
Das Sportzentrum-West hat eine neue Flutlichtanlage für einen Trainingsplatz bekommen.
Dafür hat die Stadt 80 000 Euro springen lassen.
Eine Investition, die sich lohnt.
Denn die LED-Leuchten sparen jede Menge Energie.
Und die Sportler werden nicht mehr so geblendet.

Neben der erheblich verbesserten Energieeffizienz halten die Leuchten länger, geben wenig Streulicht an die Umgebung ab und sorgen für hohen Kontrast.
Außerdem lässt sich das Flutlicht ab sofort ohne Verzögerungen ein- und ausschalten.

Bei der Spielvereinigung Landshut (SVL) stößt die Maßnahme natürlich auf große Zustimmung.
Vorstandsvorsitzender Manfred Maier bedankte sich bei der Stadt für die Arbeiten und die Investitionen.
Schließlich verfügt die SVL nun in Sachen Beleuchtung über einen der modernsten Trainingsplätze der Region:
Im Mittel beträgt die Beleuchtungsstärke 200 Lux – im Hammerbachstadion werden bei vollem Flutlicht etwa 300 Lux erreicht.