© Pixabay

Landshuter in den Alpen abgestürzt

Dieser Ausflug nimmt ein unglaublich tragisches Ende.
Am Wochenende bricht ein 56-jähriger Landshuter zu einer Bergtour in die Alpen auf.
Als sein Sohn nach einer Whatsapp-Nachricht am Sonntagmittag dann nichts mehr von ihm hört, meldet er seinen Vater als vermisst.
Bergwacht und Polizei suchen nach dem Mann, auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz.
Unterhalb einer Felswand wird am Montag zuerst der Rucksack des Landshuters gefunden.
Dann finden die Einsatzkräfte seinen Leichnam.
Nach ersten Erkenntnissen hat der 56-Jährige anscheinend in schwierigem Gelände den Halt verloren –
und stürzt rund 200 Meter ab.