© Förderer E.V.

Landshuter Hochzeit zurück aus dem Dornröschenschlaf

Nächstes Jahr findet endlich wieder die Landshuter Hochzeit statt.
Corona hatte ja Rittern, Reisigen und Gauklern ein Bein gestellt.

Größere Änderungen sind im kommenden Jahr im Vergleich zu 2017 nicht geplant, haben die Förderer gestern verkündet.
“Nach der Aufführung im Jahr 2017 waren wir uns alle einig, dass diese nahezu perfekt war.
Deshalb haben wir das große Ganze nicht angefasst und lediglich an kleinen Stellschrauben gedreht, um weiter zu optimieren.
Das sind meist Änderungen in der Regie oder kleine Umstellungen im Hochzeitszug“, sagt Vorstand Stefan Feigel.

Bis auf das Festspiel im Rathaus, bei dem ein neues Stück aufgeführt wird.
Im September beginnt die Bewerbungsphase für die rund 2500 Rollen und im Januar startet der allgemeine Kartenvorverkauf.
Die Ticketpreise werden nur leicht angehoben.

Die Vorstellungsphase für alle Bewerberinnen und Bewerber beginnt am 6. Januar 2023.