© Pixabay

Landshut: Regionalbusverkehr ändert sich

Die erste Woche Homeschooling ist rum.
Der Landshuter Verkehrsverbund (LAVV) war bisher trotzdem nach Schulfahrplan unterwegs.
Doch das soll sich jetzt ändern.
Der gesamte Regionalverkehr, sowohl im LAVV als auch im Nicht-LAVV, fährt ab kommender Woche bis einschließlich Freitag, 29. Januar, nach Ferienfahrplan.
Es gibt jedoch einige Ausnahmen:

Abweichend davon werden die LAVV-Linien 201 (Fa. Amberger) und 309 (Fa. Speckner) aufgrund der weiterhin bestehenden Nachfrage nach dem Schulfahrplan bedient. Auf der Linie 303 wird die Realschule Rottenburg bei den Fahrten 034, 035 und 037 mitberücksichtigt. Falls weiterer individueller Bedarf an Fahrten besteht, werden die Fahrgäste gebeten, direkt bei den Busunternehmen anzurufen, sollte der Ferienfahrplan nicht ausreichen.

Eine weitere Neuerung: Ab Montag, 18. Januar muss in allen Öffentlichen Verkehrsmitteln nach Beschluss der Bayerischen Staatsregierung eine FFP2-Maske verpflichtend getragen werden – dies gilt auch für alle Fahrten und Linien im Regionalbusverkehr im Landkreis Landshut.