© Funkhaus Landshut

Landshut muss die „Corona-Notbremse“ ziehen

Weil die Inzidenz weiter über 100 liegt, muss die Stadt Landshut die Corona-Notbremse ziehen.
Das heißt:
Läden dürfen nur noch für die Abholung bestellter Ware aufmachen.
Hier gilt also „Click&Collect“.
Offen bleiben neben den Supermärkten aber auch Baumärkte, Buchläden und Friseure.
Und ab der Nacht von heute auf morgen gilt in Landshut wieder die Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr.

Deutlich strenger sind ab heute wieder die Kontaktbeschränkungen.
Private Treffen sind dann im Stadtgebiet nur noch zwischen den Angehörigen eines Hausstands und einer einzigen weiteren Person gestattet.
Kultureinrichtungen wie Museen müssen schließen; auch Außensport in Gruppen – also insbesondere auch Mannschaftssport – ist nicht mehr gestattet, sondern nur noch kontaktfreier Sport