© Staatliches Bauamt Landshut

Landessieg für heißen Stuhl aus Niederbayern

Niederbayern ist ganz vorne mit dabei: Unter den Landessiegern bei Jugend forscht in Vilsbiburg ist auch ein Schüler aus der Region.
Im Bereich Technik hat Sebastian Lew aus Bad Füssing gewonnen.Der 15-jährige hat einen Stuhl entwickelt, mit dem Kinozuschauer in einen Film noch realer abtauchen können.Mit einer Software kann der Stuhl so programmiert werden, dass er sich zu einer ausgewählten Filmszene bewegt.

Mit dem Landessieg heute hat sich der Schüler aus Bad Füssing für den Bundesentscheid von Jugend forscht qualifiziert.Der findet Ende Mai in Erlangen statt.
Elf junge Forscherteams aus Bayern dürfen Ende Mai zum Bundeswettbewerb fahren. Bayerns Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich (CSU) zeichnete heute die Landessieger in Vilsbiburg (Landkreis Landshut) aus. Mit Projekten wie einer Absturzsicherung für ein Fahrsilo oder einer chemischen Nachbehandlung von Fahrradreifen haben die Tüftler im Alter zwischen 15 und 21 Jahren die Jury überzeugt.